13.05.2019 ULM und NEU^-ULM

Stadtgarten

statt Parkplätze

Wengenviertel Wie die Sanierungstreuhand im Irrgängle auf einer Tiefgarage eine Lese- und Spielecke einrichtet. 

Previous Next

Ulm. „Wir bauen Traumgärten“ – das zumindest verheißt der Slogan auf dem Bagger der Gartenbaufirma, die derzeit im „Irrgängle“ im Auftrag der Sanierungstreuhand (SAN) Ulm mit einem, wie Baubürgermeister Tim von Winning sagte, „spannenden Projekt“ beschäftigt ist. Spannend deshalb, weil man an diesem Fall im Sanierungsgebiet Wengenviertel exemplarisch sehe, „was Städtebauforderung ist: nämlich Veränderung“. Dort, wo zwischen Stern-, Ulmer- und Walfischgasse bislang ein zugeparkter und deshalb wenig einladender Hinterhof war, entsteht für rund 700 000 Euro ein Stadtgarten – und zwar auf einer dreigeschossigen Tiefgarage mit 66 Stellplätzen, die nicht ganz billig sind. 70 000 Euro kostet einer.

Entdecken Sie die eZeitung in Top Qualität und testen Sie jetzt.