03.04.2019 JUGEND

Von wegen Männersache

Berufe Beim bundesweiten Girls’ und Boys’ Day haben Schülerinnen in der Werkstatt der Haller inab ein Stövchen gebaut. In der Küche im Solpark herrscht jede Menge Trubel. Von Sonja Alexa Schmitz

Anni Ring, Pippa Behrends, Antje Stadelmann, Marie Berger und Tatjana Schneider (von links) haben ihren Spaß in der Schreinerwerkstatt. Einen Beruf im Handwerk können sie sich durchaus vorstellen.⇥Foto: Sonja Alexa Schmitz

A

nstatt Deutsch, Mathe oder Englisch zu pauken, stehen die Schüler am 28. März in einer Werkstatt oder in einer Küche – je nachdem ob sie Junge oder Mädchen sind. „Girls’ Day“ steht bei der inab, einem Unternehmen für Bildung, am Rand der Haller Innenstadt an der Tür. So weiß jeder Bescheid: Hier sind heute die Mädels am Werk. Marie Kopetschke und Lea Heigold, beide elf Jahre alt und von der Hermann-­Merz-Schule in Ilshofen, haben ihre Butterbrotdosen vor sich
und stärken sich mit Weintrauben.

Entdecken Sie die eZeitung in Top Qualität und testen Sie jetzt.